Atheroskleroseentstehung -Grundlagenforschung

Nano-Plaque
In Ergänzung zu der klinischen STYJOBS Studie adressiert das Projekt "Nano Plaque" die Frühdiagnostik und Therapie von Atherosklerose mittels Grundlagenforschung. Zu diesem Zweck wurde ein Tiermodell (ApoE defiziente Maus) etabliert, um das Potential von Nanotechnologie für die Frühdiagnostik von atherosklerotischen Plaques zu erforschen. ApoE defiziente Mäuse entwickeln multilokuläre atherosklerotische Läsionen. Multifunktionale Nanopartikel wurden mit monoklonalen Antikörpern oder Biomarkern konjugiert. Solche Nanopartikel - Antikörper bzw. Nanopartikel/Biomarker Komplexe sollen Zielmoleküle im Plaque erkennen und durch Bindung an diese Strukturen eine Bildgebende Diagnostik, möglichst im Frühstadium, ermöglichen. Zur Detektion wird ein Hochenergie 3 Tesla Kernspintomograph (Siemens Trio) eingesetzt. Weiters werden NP-Komplexe neben der selektiven bildgebenen Diagnostik bezüglich ihres Potentials als Träger für hochwirksame Therapiesubstanzen (z.B.: Entzündungs-hemmende Biologica) untersucht. Sollten sich bestimmte Biomarker als Bildgebendes "Target" Molekül eignen, könnte gleichzeitig die antientzündliche Eigenschaften solcher Biomarker für therapeutische Zwecke benützt werden.
 
Weitere Informationen: www.meduni-graz.at/styjobs
Letzte Aktualisierung: 24.11.2015